Platt, S. G., H. Sovannara, L. Kheng, R. Holloway, B. L. Stuart & T. R. Rainwater (2008): Biodiversity, Exploitation, and Conservation of Turtles in the Tonle Sap Biosphere Reserve, Cambodia, with Notes on Reproductive Ecology of Malayemys subtrijuga . – Chelonian Conservation and Biology 7(2): 195-204.

Biodiversität, Ausbeutung und Schutz der Wasserschildkröten im Tonle Sap Biosphärenreservat, Kambodscha, mit Bemerkungen zur Fortpflanzungsbiologie von Malayemys subtrijuga.

DOI: 10.2744/CCB-0703.1 ➚

Wir untersuchten die Biodiversität, Entnahme und den Erhaltungsstatus von Schildkröten im Tonle Sap Biosphärenreservat (TSBR) von Kambodscha von Juni 2000 bis Oktober 2001. Wir bestätigten das Vorkommen oder das frühere Vorkommen von vier einheimischen Schildkrötenarten (Batagur baska, Cuora amboinensis, Heosemys annandalii und Malayemys subtrijuga) im TSBR, und wir diskutieren das mögliche Vorhandensein von 4 weiteren Spezies einschließlich zweier einheimischer Arten (Amyda cartilaginea und Pelochelys cantorii) sowie zwei exotischer Arten (Trachemys scripta und Pelodiscus sinensis). Es wurden während der Zeit unserer Anwesenheit immer noch große, unverkraftbare Mengen an Schildkröten im TSBR gesammelt. Die meisten der gesammelten Schildkröten sind für die Märkte in kambodschanischen Städten bestimmt sowie für den internationalen Tierhandel in Vietnam und Südchina. Nur sehr wenige Schildkröten wurden von den Fischern zum Verzehr in ihren Haushalten verwendet. Wir halten Versuche zur Verhinderung des Schildkrötensammelns unter kambodschanischen Verhältnissen für unpraktikabel, aber wir empfehlen einen vollständigen Bann der Wildtierentnahme aus den 3 Kerngebieten des TSBR. Als Nebeneffekt zu unserer eigentlichen Studie im TSBR konnten wir Daten zum geschlechtsspezifischen Größendimorphismus und zur Reproduktionsbiologie von M. subtrijuga sammeln. Unsere Daten deuten an, dass weibliche M. subtrijuga größer sind als die Männchen und dass die Weibchen ihre Nester unter Wasser anlegen und zwar zu dem Zeitpunkt, wenn die Wassermassen der Überschwemmungsflut zu Beginn der Trockenzeit zu sinken beginnen.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Eine interessante Beobachtung, dass die Nester noch unter Wasser angelegt werden und erst dann, nach Ablauf des Wassers trocken fallen.

Seitenanfang