Anquetin, J., P. M Barrett, M. E: Jones, S. Moore-Fay & S. E. Evans (2008): A new stem turtle from the Middle Jurassic of Scotland: new insights into the evolution and palaeoecology of basal turtles. – Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences 2008 276 (1656): 879-886.

Eine neue Stammbaum-Schildkröte aus dem mittleren Jura von Schottland: neue Erkenntnisse zur Evolution und Paläoökologie der basalen Schildkröten

Die Entdeckung einer neuen Schildkröte im Schildkrötenstammbaum aus dem mittleren Jura (Bathonian), Ablagerungen der Insel Skye, Schottland, bringt neues Licht in die neuere Evolutionsgeschichte der Testudinata. Eileanchelys waldmani gen. et sp. nov. ist durch kraniales und postkraniales Material von mehreren Individuen bekannt und repräsentiert die zurzeit kompletteste Schildkröte des mittleren Jura. Sie überbrückt die morphologische Lücke zwischen den basalen Schildkröten des späten Trias – frühen Jura und der Hauptgruppe der Schildkröten, die sich während des späten Juras aufzweigte. Eine phylogenetische Analyse platziert dieses neue Taxon in die Stammgruppe der Testudines und lässt eine Schwestergruppenbeziehung zwischen E. waldmani und Heckerochelys romani aus dem mittleren Jura aus Russland vermuten. Zudem zeigt E. waldmani auch, dass es sich bei den basalen „Stamm“-Schildkröten um ökologisch unterschiedliche Arten handelt, da E. waldmani wohl die früheste bekannte Wasserschildkröte ist.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Nun der letzte Satz enthält wohl Wahres und Falsches in einem, denn während man der Feststellung, dass auch schon die basalen Schildkröten sehr unterschiedliche ökologische Nischen besiedelten, ruhigen Gewissens zustimmen kann, ist die Vermutung, dass es sich dabei um die älteste bekannte Wasserschildkröte handelt, schon widerlegt (siehe Li, C., X. C: Wu, O. Rieppel, L. T. Wang & L. J. Zhao (2008): An ancestral turtle from the Late Triassic of southwestern China. – Nature. 456 (7221): 497-501 oder Abstract-Archiv).

Seitenanfang