Peterson - 2005 - 02

Peterson, C. C. & A. Kruegl (2005): A Peaked temporal pattern of embryonic metabolism in an emydid turtle (Chrysemys picta picta). – Journal of Herpetology 39(4): 678-681.

Spitzen im zeitlichen Muster des embryonalen Stoffwechsels bei emydiden Schildkröten (Chrysemys picta picta).

DOI: 10.1670/122-05N.1 ➚

Chrysemys picta, – © Hans-Jürgen Bidmon
Zierschildkröte, Chrysemys picta,
© Hans-Jürgen-Bidmon

Zeitliche Muster des embryonalen Metabolismus (Stoffwechsel) integrieren die ontogenetischen Veränderungen im energetischen Aufwand für Wachstum und Erhaltung. Ungleich allen anderen Schildkröten, die Spitzen im Muster der embryonalen Stoffwechselrate (MR) über die Zeit zeigen, sollen die Schildkröten in der Familie der Emydidae ein unimodal ansteigendes Muster zeigen. Wir inkubierten Eier der emydiden Zierschildkröte Chrysemys picta picta unter Standardbedingungen bei 30 ºC und wir maßen seriell die Rate des Sauerstoffverbrauchs. Fünf Eier zeigten eine klare Abnahme der MR vor dem Schlupf. Zwei andere Eier, die während der Messung schlüpften, zeigten einen Anstieg der MR, der assoziiert war mit der Muskelaktivität während des Schlupfakts. MRs von Schlüpflingen waren für eine Dauer von bis zu etwa 60 Tagen nach dem Schlupf niedriger als die von Embryos vor dem Schlupf, was vermuten lässt, dass es eine anhaltende noch dotterabhängige Biosynthesephase im späten Embryo und im frühen Schlüpfling gibt.

Galerien