Innis, C. J., M. Tlusty & D. Wunn (2007): Hematologic and plasma biochemical analysis of juvenile head-started northern red-bellied cooters (Pseudemys rubriventris). – Journal of Zoo and Wildlife Medicine 38(3): 425-432.

Biochemische Analyse von Blut und Plasma juveniler angezogener nördlicher Rotbauchschildkröten (Pseudemys rubriventris)

DOI: 10.1638/1042-7260(2007)38[425:HAPBAO]2.0.CO;2

Die Massachusetts-Population der nördlichen Rotbauchschildkröte (Pseudemys rubriventris) ist nach Landesrecht als bedroht eingestuft, weil sie nur eine sehr begrenzte geographische Verbreitung hat und die Population sehr klein ist. Ein Nachzuchtprogramm wurde in Gefangenschaft seit 1984 etabliert, um die Population aufzustocken. Blut von 30 Jungtieren aus drei Aufzuchtstationen wurde gesammelt, bevor die Tiere ausgewildert wurden. Die hämatologischen und plasmabiochemischen Daten wurden analysiert. Die Ergebnisse lagen in allgemeiner Übereinstimmung mit in der Vergangenheit publizierten Daten für andere Spezies aus der Familie der Emydidae. Basophile waren die am meisten vorhandenen Leukozyten. Allerdings variierten einige Blutwerte zwischen den Aufzuchtstationen signifikant, was sehr wahrscheinlich auf bisher unberücksichtigten Unterschieden bei der Haltung der Tiere in den verschiedenen Stationen beruht.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Eine Arbeit, die auf den ersten Blick wenig spektakulär ist, die allerdings auf eines aufmerksam macht, nämlich dass oft unbeachtete Unterschiede bei den Haltungs- bzw. Aufzuchtbedingungen die Blutparameter signifikant beeinflussen können. Ein Aspekt, der für die hämatologische Diagnostik von Krankheiten durchaus von praktischer Relevanz ist und der uns als Schildkrötenhalter eben auch daran erinnern sollte, dass oft Haltung nicht gleich Haltung ist, obwohl man zu hören bekommt: „Ich mache das so, wie es da oder dort beschrieben ist“.
Siehe dazu auch: Wright (2005) Beyond POTZ: Environmental influences on reptile healing. – Exotic DVM Veterinary Magazine 7(4): 11-15 oder Schildkröten im Fokus 3(1), 2006; Case et al. (2005): The physiological and behavioural impacts of and preference for an enriched environment in the eastern box turtle (
Terrapene carolina carolina). – Applied Animal Behaviour Science 92: 353-365 oder Schildkröten im Fokus 2(4), 2005.

Seitenanfang