Flower J.E., J. Byrd, C. Cray & M. C. Allender (2014): Plasma electrophoretic profiles and hemoglobin binding protein reference intervals in the eastern box turtle (Terrapene carolina carolina) and influences of age, sex, season, and location. – Journal of Zoo and Wildlife Medicine 45 (4): 836–842.

Elektrophoretische Plasmaprofile und Referenzintervalle für Hämoglobin-bindendes Protein bei Östlichen Dosenschildkröten (Terrapene carolina carolina) sowie die Einflüsse von Alter, Geschlecht, Saison und Fundort.

Die Untersuchung der elektrophoretischen Plasmaprofile und der Akutphasenproteinkonzentrationen können eine wichtige Rolle bei der Gesundheitsuntersuchung von Reptilien spielen, allerdings gibt es kaum Angaben zu den Referenzintervallen für freilebende Östliche Dosenschildkröten (Terrapene carolina carolina). Das Ziel dieser Untersuchung ist es solche Referenzintervalle für die elektrophoretischen Proteinprofile und das Hämoglobinbindungsprotein (HBP) wie es mit dem Haptoglobinassay bestimmt wird für wildlebende Östliche Dosenschildkröten zu erarbeiten. Ebenso wollen wir die Korrelationen mit den verschieden Altersklassen (Adulte vs. Juvenile), Geschlecht (Männchen, Weibchen oder unbekannt), der Saison (Frühjahr, Sommer, Herbst), oder dem Ort (Tennessee vs. Illinois) untersuchen. Es wurden Blutproben von 324 Östlichen Dosenschildkröten zwischen 2010 und 2012 an drei Orten in Illinois und einem Ort in Tennessee, USA gesammelt. Signifikante Unterschiede wurden für den Gesamtproteingehalt beobachtet (und zwar zwischen Geschlecht, Saison, Bundesstaat, Illinois) , Albumin (zwischen Geschlecht, Saison, Bundesstaat, Illinois), α-1 Globuline (zwischen Geschlecht, Saison, Bundesstaat, Illinois), α-2 Globuline (zwischen Geschlecht, Saison, Bundesstaat, Illinois), β- Globuline (zwischen Geschlecht, Saison, Bundesstaat, Illinois), γ-Globuline (zwischen Geschlecht, Saison, Bundesstaat, Illinois) und Hämoglobinbindungsprotein (zwischen Geschlecht, Saison, Bundesstaat, Illinois). Die Verwendung der elektrophoretischen Profile und der Akutphaseproteine ist ein relativ neues Konzept in der Reptilienmedizin und diese Studie erlaubte es uns Referenzintervalle bei der Östlichen Dosenschildkröte herauszuarbeiten die nahelegen, dass es dabei zu Unterschieden in Bezug zum Alter, zum Geschlecht, der Jahreszeit und dem Fundort kommt. Zukünftige Untersuchungen in dieser Region können nun dazu benutzt werden die Veränderungen im Gesundheitsstatus dieser Populationen zu adressieren die mit spezifischen Umweltveränderungen oder Krankheiten einhergehen.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Diese Arbeit enthält aussagekräftige Tabellen für die entsprechenden Parameter die sicher für die Veterinärmedizin hilfreiche Referenzwerte liefern. Die Befunde werden durchaus informativ und kritisch diskutiert. Was ich aber dennoch hervorheben möchte, ist aber der Befund, dass sich die lokalen Populationen unterscheiden, wobei die Autoren selbst darauf hinweisen, dass die Habitate in Illinois eine schlechte Qualität aufweisen, da sie fragmentiert und von invasiven Pflanzen zum Teil überwuchert sind. Es ist also nicht auszuschließen, dass diese Habitatveränderungen schon negative Auswirkungen zeigen die in einigen der bestimmten Blutparameter schon zum Ausdruck kommen. Etwas das man anscheinend auch heute schon berücksichtigen muss, wenn man Tiere im Freiland und eigentlich im so zu bezeichnenden natürlichen Habitat untersucht, heute sind natürliche Lebensräume auch nicht mehr das was sie einmal waren.

Seitenanfang