Zhao - 2020 - 01

Zhao, B., H. D. Wang, J. H. He, P. Mrope & Y. Mu (2020): Complete mitochondrial genome of Geoemyda spengleri. – Mitochondrial DNA Part B. Resources 5(3): 3164-3166.

Das komplette mitochondriale Genom von Geoemyda spengleri.

DOI: 10.1080/23802359.2020.1805372 ➚

Chinesische Zacken-Erdschildkröte, Geoemyda spengleri, – © Michael Daubner
Chinesische Zacken-Erdschildkröte,
Geoemyda spengleri, Weibchen
© Michael Daubner

In dieser Studie untersuchten wir das komplette mitochondriale Genom von Geoemyda spengleri. Das Genom bestand in der Länge aus 17,448bp und enthielt 13 für Proteine kodierende Gene, 22 transfer RNS Gene, 2 ribosomale RNS Gene und eine nicht-kodierende Region. Die Gesamtbasenkomposition von G. spengleri besteht aus A 33.67 %, T 27.64 %, C 25.56 %, und G 13.14 %, mit einer hohen Verschiebung zu A + T Konstellationen 61.31 %. Hier beschreiben wir die phylogenetische Analyse für 16 Spezies der Testudines basierend auf deren kompletten mitochondrialen Genom und die Ergebnisse zeigen, dass G. japonica am engsten mit G. spengleri verwandt ist. Diese Mitogenomsequenzdaten spielen eine wichtige Rolle für die Untersuchung der phylogenetischen Beziehungen, der taxonomischen Zuordnung und für die Phylogeographie der Testudines.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Siehe auch Xu et al., (2019).

Literatur

Xu, Y., J. Liu, E. Jiang, C. Chen, F. Ning, Z. Du & X. Bai (2019): The complete mitochondrial genome of Geoemyda spengleri its phylogenetic implications. – Mitochondrial DNA Part B. Resources 4(1): 910-911 oder Abstract-Archiv.

Galerien