Matsuda, Y., C. Nishida-Umehara, H. Tarui, A. Kuroiwa, K. Yamada, T. Isobe, J. Ando, A. Fujiwara, Y. Hirao, O. Nishimura, J. Ishijima, A. Hayashi, T. Saito, T. Murakami, Y. Murakami, S. Kuratani & K. Agata (2005): Highly conserved linkage homology between birds and turtles: Bird and turtle chromosomes are precise counterparts of each other. – Chromosome Research 13(6): 601-615.

Hochgradig konservierte abstammungsbedingte Homologie zwischen Vögeln und Schildkröten: Vogel- und Schildkrötenchromosomen sind exakte Abbilder von einander.

DOI: 10.1007/s10577-005-0986-5 ➚

Die Karyotypen von Vögeln, Schildkröten und Schlangen sind durch das Vorhandensein von zwei distinkten Komponenten an Chromosomen charakterisiert, Makrochromosomen und Mikrochromosomen. Diese nahe karyologische Beziehung zwischen Vögeln und Reptilien wurde seit langem von den Zytogenetikern und Evolutionsbiologen diskutiert, allerdings findet sich kaum ein Hinweis für eine ortologe Übereinstimmung auf der molekularen Ebene. Um nun die konservierte Gleichheit der Chromosomen zwischen Menschen, Hühnern und Reptilien sowie den Prozess der genomischen Evolution in den Amnioten zu definieren, konstruierten wir vergleichbare zytogenetische Karten von der chinesischen Weichschildkröte (Pelodiscus sinensis) und der Japanischen Vierstreifennatter (Elaphe quadrivirgata) unter Verwendung von cDNS-Klonen von funktionellen Reptiliengenen. Die Homologie zwischen den Schildkröten- und Hühnerchromosomen ist sehr stark konserviert, wobei die sechs größten Chromosomen fast gleiche Abbilder von einander sind. Auf der anderen Seite ist die Homologie der Hühnerchromosomen geringer zu dem der Schlangen als zu dem der Schildkröten.. Das Schildkrötenchromosom 6q und das Schlangenchromosom 2p zeigen eine konservierte Übereinstimmung mit dem Z-Chromosom der Hühner. Diese Daten zeigen, dass die Genome von Vögeln und Schildkröten während der Evolution der Archosaurier hochgradig konserviert (unverändert) blieben. Das Vögel und das Schlangen Sex-Z-Chromosom entwickelten sich aus verschiedenen Autosomen, die einen gemeinsamen Vorfahren hatten, was andeutet, dass die funktionell das Geschlecht bestimmenden Gene bei Vögeln und Schlangen verschieden sind.

Seitenanfang