Müschenich, M. & S. Blahak (2011): Ranavirusinfektion bei der Griechischen Landschildkröte (Testudo hermanni). – Der Praktische Tierarzt 92(5): 381–382.

Ranavirusinfektion bei der Griechischen Landschildkröte (Testudo hermanni).

DOI: None

Es wird über den Verlauf und die Therapie einer Iridovirusinfektion, Genus Ranavirus, in einer Testudo hermanni-Gruppe berichtet. Diese bei Landschildkröten in neuerer Zeit häufiger nachgewiesene, bislang eher seltene Virusinfektion weist im Symptombild und Verlauf Ähnlichkeiten mit der Herpesvirose auf. Die Hauptsymptome umfassen Entzündungserscheinungen der oberen Atemwege, der Maul- und Rachenschleimhaut und der Konjunktiven, insbesondere bei gut entwickelten adulten Tieren. In der Therapie werden antivirale, antibiotische und immunmodulierende sowie unterstützende Medikamente in Kombination eingesetzt. Auch zwei Jahre nach dem Erstausbruch konnten keine weiteren Erkrankungsfälle festgestellt werden.

Seitenanfang