Bidmon, H.-J. (2016): Which role may freshly molted (white) insect pupae play in the diet of omnivorous or carnivorous turtles or does self-medication occur in turtles? Commented observations. – Schildkröten im Fokus Online 2016(4): 1-8.

Welche Rolle könnten frisch verpuppte Insekten bei der Ernährung omnivorer oder karnivorer Schildkröten spielen, oder gibt es gar Selbstmedikation bei Reptilien? Kommentierte Beobachtungen.

DOI: None

 

Originalartikel in English (PDF)

 

Eine kleine, etwa drei Monate alte Zacken-Erdschildkröte, Geoemyda spengleri, frisst eine frisch gehäutete weiße Mehlkäferpuppe (Tenebrio molitor)

 

Eine Zacken-Erdschildkröte, Geoemyda spengleri, frisst eine frisch gehäutete weiße Mehlkäferpuppe (Tenebrio molitor).

 

Eine Zacken-Erdschildkröte, Geoemyda spengleri, frisst eine Wachsmottenlarve

 

Anfütterung einer zweijährigen G. Spengleri mit Galleria mellonella

 

 

Junge Glyptemys insculpta mit 15 g Körpergewicht angefüttert mit Mehlkäferpuppe

 

Glyptemys insculpta frisst Mehlkäferpuppe

 

Zum Abschluss der Kur: Umstellung auf Nacktschnecken.

 

Zum Abschluss der Kur: Umstellung auf Regenwürmer.

 

Literatur

Der Artikel wurde dem dauvi Verlag zur Verfügung gestellt, eine ins Deutsche übersetzte Version wurde hier veröffentlicht: Schildkröten im Fokus 13(1), 2016.

Galerien

 

 

Seitenanfang