Kelly, D. A. (2004): Turtle and mammal penis designs are anatomically convergent. – Proceding of Royal Society of London Series B – Biological Sciences 271(5): 293-295.

Der Schildkröten- und der Säugetierpenis sind in ihrem Aufbau anatomisch ähnlich

DOI: 10.1098/rsbl.2004.0161

Männchen einiger moderner Amioten haben einen hydraulischen Penis, der sich zur Kopulation ausdehnt. Dieses hydraulische Skelett ist typischerweise durch verformungsresistente, zugfeste Fasern verstärkt. Die spezifische Anordnung dieser Fasern innerhalb der Skeletts legt fest, ob es biegsam oder starr ist. Ich zeige, dass das hydraulische Skelett im Schildkrötenpenis durch eine axial orthogonale Ausrichtung collagenaler Fasern verstärkt ist. Diese Mikroanatomie ist evolutionär übereinstimmend mit der des Säugetierpenis und lässt vermuten, dass es eine begrenzte Anzahl von Möglichkeiten für den mechanischen Bau solcher aufpumpbarer Strukturen mit hoher Steifigkeit gibt.

Seitenanfang