Bujes, C. S. & L. Verrastro (2008): Chelonians from the Delta of Jacui River, RS, Brazil: habitats use and conservation. – Natureza & Conservaçao 6 (2): 155-168.

Schildkröten aus dem Delta des Jacuifluss', RS Brasilien: Habitatnutzung und Erhaltung

Eine Inventur, die im Delta des Jacui in Jacui-Staatspark, mit dem Ziel die Schildkrötenfauna und deren Habitate sowie Gefährdungen zu erfassen, durchgeführt wurde, ergab eine Spezies aus der Familie der Emydidae, Trachemys dorbigni, Orbigny's Schmuckschildkröte (Dumeril & Bibron, 1835) und drei Arten aus der Familie der Chelidae: Die Stachelhalsschildkröte, Acanthochelys spixii (Dumeril & Bibron, 1835), die Südamerikanische Schlangenhalsschildkröte, Hydromedusa tectifera (Cope, 1870), und die Hellrandige Krötenkopfschildkröte, Phrynops hilarii (Dumeril & Bibron, 1835). Orbigny's Schmuckschildkröte war die häufigste Art und machte 66 % der Gesamtanzahl der gefangenen Schildkröten aus. Phrynops hilarii stellte 21 % der gefangenen Exemplare, Acanthochelys spixii war mit 8 % und Hydromedusa tectifera mit 5 % vertreten. Die Arten besiedelten unterschiedliche Habitattypen, die in dieser Arbeit als Sümpfe, Kanäle, Buchten, Fluss, Bewässerungskanäle, Reisanbauflächen, Tümpel und Wasserlöcher klassifiziert wurden. Die Zerstörung und Fragmentierung der Habitate, Verschmutzung und die Uninformiertheit der Bevölkerung erwiesen sich als die wesentlichen Gefährdungen für die Schildkröten innerhalb des Staatsparks.

Seitenanfang