Zimmerman, D. M. & M. A. Mitchell (2017): Semen collection and ejaculate characteristics of the Leopard Tortoise (Stigmochelys pardalis). – Conservation Physiology 5 (1).

Samengewinnung und die Ejakulatcharakteristiken der Leopardschildkröte (Stigmochelys pardalis).

DOI: 10.1093/conphys/cox062

Die Abnahme und Erhaltung von Spermaproben ist ein wichtiges Werkzeug für Erhaltungsprogramme um die genetische Vielfalt und bedrohte Spezies zu erhalten. Obwohl diese Technik schon routinemäßig für das Erhaltungsmanagement von höheren Wirbeltieren genutzt wird gibt es nur wenige Ansätze um die Technik zur Nutzung beim Management von Reproduktionsprogrammen bei Landschildkröten zu etablieren. Der Grund für diese Studie war die Entwicklung eines Modells zur Spermagewinnung und Spermacharakterisierung für die Testudinidae. Sperma wurde bei 13 von 16 (81.2%, 95% CI: 62-100) adulten männlichen Leopardschildkröten (Stigmochelys pardalis) mit einer Elektroejakulationsstimulation unter Propofolanästhesie abgenommen. Am häufigsten konnten die Spermaproben während der zweiten Serie der Elektrostimulation gewonnen werden (6/13, 46.1%) wobei nur wenige Tiere schon bei der ersten Stimulation (5/13, 38.5%) oder dritten (2/13, 15.4%) Sperma absetzten. Die durchschnittliche Spermamenge der Schildkröten lag bei 0.26 ml (Standardabweichung: 0.16, minimum-maximum: 0.1-0.6). Die durchschnittliche Spermienkonzentration lag bei 101.62 × 106/ml und die durchschnittliche Mobilität zum Zeitpunkt der Abgabe lag bei 57.3%. In Bezug auf die Spermienbeweglichkeit stellten wir eine rasche Abnahme bei den gekühlten Proben über die ersten 24 Stunden fest die dazu führte, dass die mittlere Motilität 24 Stunden nach der Abnahme bei 0% lag. Die Ergebnisse dieser Studie legen dar, dass die Elektroejakulation eine schonende und effiziente Methode zur Spermagewinnung bei Leopardschildkröten ist.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Siehe auch Kimskulvech & Suttiyotin, (2012); Nicholls (2004).

Literatur

Kimskulvech, S. & P. Suttiyotin (2012): Stimulation Patterns for Erection and Ejaculation using Electroejaculator in Black Marsh Turtles. – Thai Journal of Veterinary Medicine 42: 325–331 oder Abstract-Archiv.

Nicholls, H. (2004): One of a kind. – Nature 429: 498–500 oder Abstract-Archiv.

Seitenanfang