Abstracts R

Abstracts aller Autoren, beginnend mit R

Rangel-Mendoza - 2009 - 01

Rangel-Mendoza, J., M. Weber, C. E. Zenteno-Ruiz, M. A. López-Luna & E. Barba-Macías (2009): Hematology and serum biochemistry comparison in wild and captive Central American river turtles (Dermatemys mawii) in Tabasco, Mexico. – Research in Veterinary Science 87(2): 313-318.

Hämatologie und serumbiochemische Vergleiche bei wild lebenden und in Gefangenschaft gehaltenen Tabascoschildkröten (Dermatemys mawii) in Tabasco, Mexiko.

DOI: 10.1016/j.rvsc.2009.03.006 ➚

Tabascoschildkröte, Dermatemys mawii, – © Mariana Yanel Tovar de la Cruz
Tabascoschildkröte,
Dermatemys mawii,
© Mariana Yanel Tovar de la Cruz

Hämatologische und serumbiochemische Analysen wurden während der Trocken- und Regenzeit im Jahr 2006 für 51 Tabascoschildkröten (Dermatemys mawii) durchgeführt. Die Schildkröten stammten aus zwei Lokalitäten: Pantanos de Centla Biosphere Reserve und einer Schildkrötenzuchtfarm, die beide im Tabasco Staat, Mexiko liegen. Physikalische und physische Untersuchungen wurden durchgeführt und die Körpermaße erfasst. Vorkommen und Häufigkeit von Blutparasiten wurden festgestellt. Die aus Gefangenschaftshaltung stammenden Individuen waren in einem schlechten Zustand, wohingegen die Wildtiere durchweg gesund waren. Es ergaben sich Unterschiede in Bezug etlicher hämatologischer Parameter, die in Bezug zur Kondition und zur Saison standen. Während der Trockenzeit zeigten die aus Gefangenschaftshaltung stammenden Tiere höhere Harnsäure- und Harnstoffwerte sowie geringere Glukosewerte. Haemogregarina sp. wurden bei 100 % der wild lebenden Individuen nachgewiesen, fehlten aber völlig bei den in Gefangenschaft gehaltenen Exemplaren. Ihr Auftreten war während der Regenzeit größer. Hierbei handelt es sich um den Erstbericht zum Gesundheitszustand und zur Hämatologie dieser stark bedrohten Schildkrötenspezies.

Galerien