Moraru, V.E., E. Buhaciuc, D. S. Mantoiu, V. D. Garvril, R. Popescu-Mirceni & A. Strugariu (2016): The spur-tighed tortoise (Testudo graeca) in Romania: New locality records suggest a more optimistic situation. – North-Western Journal of Zoology 12 (2): 396-400.

Die Maurische Landschildkröte (Testudo graeca) in Rumänien: Neue Lokalitäten lassen eine optimistischere Situation vermuten

Diese Arbeit hat kein Abstract und schildert die Ergebnisse einer neuen Erfassung der Bestände für Testudo graeca ibera in Rumänien. Die Autoren beschreiben, dass wie früher schon bekannt T. g. ibera nur im Südosten in der so genannten Dobrogea vorkommt. Allerdings konnten die Autoren die früher beschriebenen Vorkommen nicht nur bestätigen den sie fanden insgesamt 71 Vorkommen und 43,3% dieser Lokalitäten mit einer T. g. ibera Population waren bislang unbekannt und konnten als neue Lokalitäten erfasst werden. Dabei zeigte sich das T. g. ibera meist Hanglagen mit steppenartiger Vegetation besiedeln aber auch im flachen Grasland in den landwirtschaftlich genutzten Gebieten der zentralen Dobrogea anzutreffen sind. Die Arbeit liefert gute Verbreitungskarten und sehr zahlreiche farbige Landschaftsaufnahmen von den verschiedensten Lokalitäten in denen die Schildkröten nachgewiesen werden konnten. Allerdings erwähnen die Autoren auch, dass die intensive Landwirtschaft die Bestände am meisten bedroht. Dennoch kommen die Autoren zu dem Schluss, dass T. g. ibera wohl zu jenen Spezies innerhalb der Herpetofauna zählt, die sich gewissen anthropogenen Einflüssen durchaus anpassen kann.

Seitenanfang