Ives, I. E., S. G. Platt, J. S. Tasirin, I. Hunowu, S. Siwu & T. R. Rainwater (2008): Field Surveys, Natural History Observations, and Comments on the Exploitation and Conservation of Indotestudo forstenii, Leucocephalon yuwonoi, and Cuora amboinensis in Sulawesi, Indonesia. – Chelonian Conservation and Biology 8 (2): 240-248.

Feldstudien, Beobachtungen zur Lebensweise und Kommentare zur Nutzung und Erhaltung von Indotestudo forstenii, Leucocephalon yuwonoi, und Cuora amboinensis in Sulawesi, Indonesien

Wir untersuchten die Verteilung und den Erhaltungsstatus von Indotestudo forstenii, Leucocephalon yuwonoi und Cuora amboinensis im nördlichen Sulawesi, Indonesien während 2005-2006. Interviews in Dörfern lassen vermuten, dass I. forstenii und L. yuwonoi viel weiter verbreitet sind, als es die verfügbaren Aufzeichnungen anzeigen. Wir verifizierten das Vorkommen von I. forstenii an fünf bis heute unbekannten Lokalitäten in Zentral- und Nord-Sulawesi, einschließlich der trocken Hügel über dem Palu-Tal und an Stellen, die benachbart zum Lore Lindu Nationalpark liegen. Zudem berichteten lokale Dorfbewohner das Auftreten der Schildkröten im Panua Naturreserat. Ein geschlechtsspezifischer Größendimorphismus war in unserer Stichprobe von n = 103, I. forstenii nicht erkennbar. Wir konnten keine wild lebenden Populationen von L. yuwonoi ausmachen, aber die Interviewangaben lassen vermuten, dass diese endemische Art im Bogani Nani Wartabone Nationalpark und im Panua Naturreservat vorkommt. Bei den von den von uns vermessenen L. yuwonoi (n = 150) waren die Männchen größer als die Weibchen, und die größere Körpergröße könnte den Männchen Vorteile bei den innerartlichen Dominanzauseinandersetzungen verschaffen. Cuora amboinensis ist noch als üblich für das nördliche Sulawesi zu bezeichnen, wo sie in einer Reihe verschiedenster Feuchtgebiete vorkommt. Das Sammeln von Schildkröten ist im nördlichen Sulawesi als minimal zu bezeichnen, was auf kulturellen Hintergründen beruht, zu denen auch eine kulturelle Abneigung des Verzehrs von Schildkrötenfleisch gehört. Wir fanden nur wenige Beweise für eine kommerzielle Nutzung von Schildkröten in Nordsulawesi und Gorontalo; allerdings gibt es eine moderate aber zunehmende Entnahme von Schildkröten in Zentralsulawesi, um die lokale ethnische Gruppe der Chinesen zu versorgen. Aber auch für den internationalen Heimtierhandel, als Nahrung und für medizinische Märkte gibt es Entnahmen. Zukünftige Erhaltungsmaßnahmen sollten versuchen, das Vorkommen endemischer Schildkröten in den Schutzgebieten zu belegen, um Managementpläne zu entwickeln, die dazu beitragen, das Überleben der Populationen zu sichern.

Seitenanfang