Harris, J. R., K. P. Neil, C. B. Behravesh, M. J. Sotir & F. J. Angulo (2010): Recent Multistate Outbreaks of Human Salmonella Infections Acquired from Turtles: A Continuing Public Health Challenge. – Clinical Infectious Diseases 50: 554-559.

Ein kürzlich in mehreren Bundesstaaten erfolgter Ausbruch durch Schildkröten übertragener humaner Salmonelleninfektionen: Eine anhaltende Herausforderung für das öffentliche Gesundheitssystem.

Das Verkaufsverbot von Schildkröten, die kleiner als 4 Inch sind in den Vereinigten Staaten, trat 1975 in Kraft und führte dazu, dass die durch Schildkröten übertragenen humanen Infektionen mit Salmonellen in den Folgejahren zurückgingen, was insbesondere für die Infektionen bei Kindern zutraf. Obwohl auch zahlreiche sporadisch auftretende Schildkröten assoziierte Salmonelleninfektionen gemeldet wurden, seit das Verbot in Kraft war, kam es bis vor kurzem zu keinen wirklichen Infektionsausbrüchen. Seit 2006 wurden wieder 3 Schildkröten assoziierte Ausbrüche von Salmonelleninfektionen in mehreren Bundesstaaten der USA verzeichnet. Dieser Übersichtsartikel untersucht die Geschichte und Hintergründe Schildkröten assoziierter humaner Salmonelleninfektionen in den USA und diskutiert die Gründe, warum diese Ausbrüche auftraten und wie die Vorschriften zur effektiven Durchsetzung des Banns zur Gesundheitskontrolle beitragen können. Zusätzliche Schritte sollten von den öffentlichen Gesundheitsbehörden, den Regierungen und den Überwachungsbehörden erwogen werden, um Schildkröten assoziierte Salmonelleninfektionen zu verhindern.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Siehe Kommentare zu Hatt et al. 2009.

Literatur

Hatt, J.-M., A. Fruth & W. Rabsch (2009): Informationsupdate zur reptilienassoziierten Salmonellose. – Tierärztliche Praxis Kleintiere 37 (3): 188-193 oder Abstract-Archiv.

Seitenanfang