Cadi, A., M. Nemoz, S. Thienpont & P. Joly (2004): Home range, movements, and habitat use of the European pond turtle (Emys orbicularis) in the Rhone-Alpes region, France. – Biologia 59, Suppl. 14: 89-94.

Durchstreifungsgebiete, Bewegungen und Habitatnutzung der Europäischen Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) in der Rhone-Alpes-Region, Frankreich

Die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) wird als eine der Leitarten für den Naturschutz betrachtet. Ihr biologischer Zyklus verlangt den Schutz sowohl von aquatischen als auch terrestrischen Habitaten. Um effiziente Managementaktionen für eine bedrohte Art zu entwickeln, ist ein solides Wissen über die biologischen und ökologischen Erfordernisse notwendig. Um das objektiv zu erreichen, wurden Populationsparameter, Bewegungsmuster und die Größe des Durchstreifungsgebietes für eine wild lebende Population im französischen Departement Isere berechnet, wo gemischte Gebiete von natürlichen landwirtschaftlichen Habitaten besiedelt werden. Wir überwachten 10 Männchen und 10 Weibchen, indem wir Radiotelemetrie benutzten. Wir fingen auch Schildkröten mit Fallen, um zusätzliche Daten bezüglich der Populationsstruktur zu erhalten (450 Fänge in 2000 und 2001). Wir präsentieren den Nachweis saisonaler Muster bezüglich der Habitatnutzung der Europäischen Sumpfschildkröte (Überwinterung, Wachstum, Wanderbewegungen und Nistplätze) im Studiengebiet und unterstreichen die Wichtigkeit, die Habitattypen zu ermitteln. Unsere Ergebnisse stellen die Wichtigkeit des großräumigen Schutzes von gemischten Habitaten bei zentraleuropäischen Sumpfschildkröten-Populationen heraus. Die Verbindung von aquatischen Habitaten und Nistplätzen ist grundlegend für das Überleben der Populationen unter menschlichem Umweltdruck.

Seitenanfang