Bidmon, H.-J. (2016): Which role may freshly molted (white) insect pupae play in the diet of omnivorous or carnivorous turtles or does self-medication occur in turtles? Commented observations – Schildkröten im Fokus Online 2016 4: 1-8.

Welche Rolle könnten frisch verpuppte Insekten bei der Ernährung omnivorer oder karnivorer Schildkröten spielen, oder gibt es gar Selbstmedikation bei Reptilien? Kommentierte Beobachtungen

 

Originalartikel in English (PDF)

 

Eine kleine, etwa drei Monate alte Zacken-Erdschildkröte, Geoemyda spengleri, frisst eine frisch gehäutete weiße Mehlkäferpuppe (Tenebrio molitor)

 

Eine Zacken-Erdschildkröte, Geoemyda spengleri, frisst eine frisch gehäutete weiße Mehlkäferpuppe (Tenebrio molitor).

 

Eine Zacken-Erdschildkröte, Geoemyda spengleri, frisst eine Wachsmottenlarve

 

Anfütterung einer zweijährigen G. Spengleri mit Galleria mellonella

 

 

Junge Glyptemys insculpta mit 15 g Körpergewicht angefüttert mit Mehlkäferpuppe

 

Glyptemys insculpta frisst Mehlkäferpuppe

 

Zum Abschluss der Kur: Umstellung auf Nacktschnecken.

 

Zum Abschluss der Kur: Umstellung auf Regenwürmer.

 

Literatur

Der Artikel wurde dem dauvi Verlag zur Verfügung gestellt, eine ins Deutsche übersetzte Version wurde hier veröffentlicht: Schildkröten im Fokus 13 (1) 2016

Seitenanfang