Sperone - 2010 - 01

Sperone, E., A. Crescente, E. Brunelli, G. Paolillo & S. Tripepi (2010): Sightings and successful reproduction of allochthonous reptiles in Calabria. – Acta Herpetologica 5(2): 265-273.

Sichtungen und die erfolgreiche Reproduktion von allochthonen Reptilien in Kalabrien.

DOI: 10.13128/Acta_Herpetol-9030 ➚

 Emys orbicularis, Europäische Sumpfschildkröte – © Hans-Jürgen-Bidmon
Europäische Sumpfschildkröte,
Emys orbicularis,
© Hans-Jürgen-Bidmon

Diese Arbeit berichtet über gesammelte Informationen über das Vorkommen von drei allochthonen (fremden) Reptilienarten in Kalabrien: Testudo marginata, Trachemys scripta elegans und Chamaeleo chamaeleon. Die erste wurde in drei Lokalitäten im Catena Costiera Massiv und im Crati-Tal (Nördliches Kalabrien) gefunden. Die Rotwangen-Schmuckschildkröte kommt an sieben Orten über die gesamte Region verteilt vor. Sie besiedelte in hoher Stückzahl den künstlich angelegten Angitola-See: Hier lebt die Schildkröte unter natürlichen Bedingungen, und ihre Vermehrung wurde durch das Vorhandensein von Nestern, Eiern und Schlüpflingen nachgewiesen. C. chamaeleon ist in den sandigen Küstenhabitaten in der Nähe von Palmi und Gioia Tauro (Südliches Calabrien) vorhanden. Aus Sicht der Arterhaltung kann insbesondere die Verbreitung von T. scripta elegans für einheimische Arten zur Bedrohung werden: Diese Art hat bereits im Angitola-See die Emys orbicularis-Population ausgelöscht.

Bildergalerien