Smith, G. R. & J. B. Iverson (2004): Diel activity patterns of the turtle assemblage of a northern Indiana lake. – American Midland Naturalist 152: 156-164.

Tauchaktivitätsmuster bei einer Ansammlung von Wasserschildkröten in einem See im nördlichen Indiana

Wir analysierten über 10 Jahre hinweg das tägliche Tauchaktivitätsmuster von sieben verschiedenen Schildkrötenarten in einem See in Nord-Indiana, wobei die Zeit der Netzfänge als ein Index für Aktivität gewertet wurde. Chrysemys picta und Graptemys geographica waren während des ganzen Tages aktiv. Sternotherus odoratus und Chelydra serpentina waren fast ausschließlich dämmerungsaktiv. Trachemys scripta zeigte ein diurnales Aktivitätsmuster (morgens/nachmittags) mit einem deutlichen Schwerpunkt in den Morgenstunden. Apalone spinifera zeigte ebenfalls ein diurnales Muster allerdings mit einen deutlichen Schwerpunkt für den späten Nachmittag und nur geringer Aktivität am Morgen. Emydoidea blandingii wurde nur selten gefangen, und wenn während des Tages. Die beobachteten Aktivitätsmuster veränderten sich kaum während zweier unterschiedlicher Erfassungszeiträume (Mitte Mai bis Mitte Juni, bzw. Ende Juli bis Anfang August) während des Jahreszyklus. Diese Aktivitätsmuster stimmen mit den bekannten art-spezifischen Unterschieden in der Frequenz des Sonnenbadens überein, welches bei C. picta, G. geographica, T. scripta, E. blandingii und A. spinifera auch einem diurnalen Muster folgt, während es sehr unauffällig bei den dämmerungs- bis nachtaktiven Arten S. odoratus und C. serpentina stattfindet.

Seitenanfang