Moravec, F. & M. D. Little (2004): Redescription of Dracunculus globocephalus Mackin, 1927 (Nematoda: Dracunculidae), a parasite of the snapping turtle, Chelydra serpentina. – Follia Parasitologica 51(4): 339-345.

Wiederbeschreibung von Dracunculus globocephalus Mackin , 1927 (Nematoda: Dracunculidae) als Parasit der Schnappschildkröte, Chelydra serpentina.

DOI: 10.14411/fp.2004.043

Dracunculus globocephalus Mackin, 1927 (Nematoda: Dracunculoidea) wird wiederbeschrieben als Parasit aus den Mesenterien (Darmgefäßgewebe) der Schnappschildkröte, Chelydra serpentina (L.), aus Louisiana, USA. Anhand von Rasterelektronenmikroskopie, die erstmals zur Beschreibung dieser Art eingesetzt wurde, konnten wir eine detaillierte Studie zum Kopfende und zur Anordnung der männlichen Caudalpapillen anfertigen, die lichtmikroskopisch nur schwer zu beschreiben sind. Die Art unterscheidet sich deutlich von allen anderen bekannten Dracunculus-Arten in Größe und Form der ungleichen Spiculae und durch das Fehlen eines Gubernaculums sowie in der Disposition der Caudalpapille. Die Validität der Art D. globocephalus konnte dadurch abgesichert werden, allerdings sind die morphologischen Unterschiede nicht ausreichend, um gar eine neue Gattung zu rechtfertigen. Es handelt sich auch um den Erstnachweis von D. globocephalus für Louisiana.

Seitenanfang