Kimble, S. J. A. & R. N. Williams (2012): Temporal Variance in Hematologic and Plasma Biochemical Reference Intervals for Free-Ranging Eastern Box Turtles (Terrapene carolina carolina). – Journal of Wildlife Diseases 48(3): 799-802.

Zeitliche Unterschiede bei den biochemischen Referenzintervallen für Blut und Plasma bei wildlebenden Östlichen Dosenschildkröten (Terrapene carolina carolina).

DOI: 10.7589/0090-3558-48.3.799 ➚

Carolina-Dosenschildkröte, Terrapene carolina – © Hans-Jürgen Bidmon
Carolina-Dosenschildkröte,
Terrapene carolina
© Hans-Jürgen Bidmon

Die Populationen der Carolina-Dosenschildkröte (Terrapene carolina carolina) sind im Rückgang begriffen, was sehr wahrscheinlich auf menschliche Aktivitäten und Krankheiten zurückzuführen ist. Letzteres bedingt, dass man die Blut- und biochemischen Parameter von gesunden Individuen als Referenz benötigt, um den Gesundheitsstatus von wildlebenden Populationen zu erfassen. Wir untersuchten wiederholt 21 frei lebende Östliche Dosenschildkröten von Mai bis September 2009, während des Frühjahrs, Sommers und im Herbst, um den zeitlichen Verlauf der hämatologischen und biochemischen Referenzwerte zu bestimmen. Das Zellvollumen (Hämatokrit), Aspartataminotransferase und die Kaliumspiegel sanken mit fortschreitender Aktivitätsphase signifikant ab. Hohe Blutspiegel an Albumin, Globulin und Kalzium gingen einher mit dem Vorhandensein von Eiern in den Weibchen. Diese festgestellten Referenzintervalle sollten Grundlagendaten für die klinische Untersuchung von wildlebenden Dosenschildkröten liefern, die zur veterinärmedizinischen Versorgung und zum Studium frei lebender Populationen dienen.

Galerien

 

Seitenanfang