Asad - 2021 - 01

Asad, S., J. Sikui, B. Binjamin & M.-O. Rödel (2021): Natural history of three freshwater turtle species within two logging reserves in Sabah, Malaysian Borneo. – Salamandra 57(2): 251-262.

Die natürliche Lebensweise von drei Süßwasserschildkrötenarten innerhalb zweier Waldreservate mit Holzeinschlag in Sabah, Malaysia Borneo.

DOI: None ➚

Malayen-Weichschildkröte, Dogania subplana, – © Sami Asad
Malayen-Weichschildkröte,
Dogania subplana,
© Sami Asad

Die asiatischen Süßwasserschildkröten sind sehr stark bedroht durch das Übersammeln für den lokalen und internationalen Handel. Während es durchaus Untersuchungen über deren Vorkommen in den Handelsmärkten gibt, sind Grundlagenstudien zu deren natürlicher Lebensweise sehr selten. Effektive Erhaltungsmaßnahmen bedingen aber ein Verständnis für deren Gefährdungen sowie für deren ökologische Ansprüche. Unsere Untersuchungen zielten darauf ab, einige dieser Grundlagen zu der natürlichen Lebensweise von drei Süßwasserschildkrötenarten zu erfassen: Notochelys platynota, Heosemys spinosa und Dogania subplana in Sabah, Malaysia Borneo. Wir sammelten auf opportunistsche Weise Daten zu diesen Schildkröten innerhalb zweier Holzgewinnungsvorhaben von 2017 bis 2019 und wir unternahmen eine zielgerichtete Begegnungsdatensammlung durch visuelle Beobachtungen (VES) entlang der Gewässer während 2019. Diese Daten wurden dazu benutzt, um die Populationscharakteristika, die Habitatassoziationen/Trennungen, die Wanderungsmuster, die Wiederfangraten, das Reproduktionsverhalten und das Vorhandensein von Parasiten zu erfassen. Wir erhielten jeweils 157, 40 und 13 Berichte über N. platynota, D. subplana und H. spinosa. Bei zwei Spezies ergaben sich ausgeglichene Verhältnisse für adulte und juvenile Schildkröten während die Adulti (2,6:1) bei N. platynota dominierten. Beide Arten N. platynota und H. spinosa zeigten ausgeglichene Geschlechterverhältnisse mit einem ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus (Männchen sind größer als Weibchen) bei N. platynota. Notochelys platynota und D. subplana erwiesen sich als signifikant assoziiert mit breiteren Wasserläufen im Vergleich zu H. spinosa, während D. subplana eine signifikante Assoziation zu einer relativ hohen Verschlammung im Vergleich zu N. platynota aufwies. Die Wiederfangraten für N. platynota waren gering (N = 12), wobei die Bewegungsmuster Distanzen zwischen 10 m und 439 m reichten. Eine hohe Verparasitierungsrate mit Süßwasseregeln (Placobdelloides siamensis) wurde bei N. platynota (41% der VES Beobachtungen, N = 50) festgestellt, während 30% der H. spinosa von Zecken befallen waren (N = 3). Die Auswirkungen dieser hohen Verparasitierungsrate bei N. platynota erfordern weiter Untersuchungen. Allerdings beobachteten wir auch eine große Nistpopulation von N. platynota in den untersuchten Reservaten. Eine Separation zwischen den Habitaten dieser drei Arten ergab sich auf einer räumlichen Detailskala in Bezug auf die Bachbreite und deren Verschlammung was den Arten wahrscheinlich ein Vorkommen im gleichen Gewässerverlaufsnetzwerk ermöglicht. Wir empfehlen den Schutz dieser heterogenen Gewässernetzwerke, um die Erhaltungsmaßnahmen auf wirkungsvolle Weise zu verbessern.

Stachel-Erdschildkröte, Heosemys spinosa, – © Sami Asad
Stachel-Erdschildkröte,
Heosemys spinosa,
Juveniles Exemplar
© Sami Asad

Kommentar von H.-J. Bidmon

Einmal eine schöne Arbeit zur Verbreitung und den Habitatansprüchen für weniger bekannte Schildkrötenarten. Die aber auch verdeutlicht, dass diesen Arten durch die Abholzung ihrer Lebensräume ähnliches drohen kann wie es z. B. von Karunarathna et al., (2017) schon beschrieben wurde. Zudem enthält die Arbeit auch durchaus aussagekräftige Farbabbildungen für diese Arten.

Literatur

Karunarathna, S., A. A. T. Amarasinghe, S. Henkanaththegedara, T. Surasinghe, M. Madawala, D. Gabadage & M. Botejue (2017): Distribution, habitat associations and conservation implications of Sri Lankan freshwater terrapins outside the protected area network. – Aquatic Conservation: Marine and Freshwater Ecosystems 27(6): 1301-1312 oder Abstract-Archiv.

Galerien

 

 

 


Drucken   E-Mail